logo

Roswitha Königswieser, Marin Hillebrand : Einführung in die systemische Organisationsberatung. Carl Auer Verlag, 2004, 120 Seiten, 12,95 €

 


Die Wiener Beratungsgruppe um Roswitha Königswieser ist schon früh damit bekannt geworden, dass sie systemisches Denken in den Kontext von Organisationsentwicklung gebracht hat. Königswieser publiziert dazu seit 1987 verschiedene Artikel und umfangreichere Bücher. Jetzt ist 2004 ein kleines handliches Buch von lediglich 121 Seiten im Carl Auer- Verlag publiziert worden. Das aber hat es in sich! Die Grundprinzipien des speziellen systemischen Vorgehens von Königswieser werden darin vorgestellt, kurz, prägnant und insofern für den Anfänger vielleicht sogar übersichtlicher als in ihren „dickeren“ Wälzern.
Es behandelt insgesamt 6 Kapitel.
Das erste Kapitel gibt einen Überblick über einen Beratungsfall, der systemisch angelegt wurde. Die beiden folgenden Kapitel klären noch einmal systemische Begrifflichkeiten, Prinzipien, Haltungen, Basisorientierungen; insbesondere die Entwicklung des Beratungssystems, das zur Problemlösung immer systemisch mitreflektiert werden muss.

In Kapitel 4 wird das Gerüst der Beratung vorgestellt. Königswieser vergleicht einen Beratungsprozess mit dem Prozess eines Hausbaus und spricht von der Architektur der Beratung in Analogie zum Hausentwurf, sie spricht vom Design der Beratung in Analogie zur Innenausstattung, sie spricht von den Werkzeugen und Techniken der Beratung in Analogie zu den Gerätschaften, Installationsgegenständen. Die Interventionsebenen: Architektur, Design und Werkzeugebene haben dann wiederum jeweils 5 Dimensionen: die sachlich-inhaltliche, die soziale, die zeitliche, die räumliche und die symbolische. So ist die sachlich- inhaltliche Dimension der Architekturinterventionsebene z.B. das Ziel, die soziale Dimension der Designebene z.B. der Personenkreis eines Workshops, die zeitliche Dimension der Designebene die Dauer des Workshops, die räumliche Dimension der Designebene der Ort der Veranstaltung und die  symbolische Dimension z.B. der Art und Weise, wie die Teamarbeit wertgeschätzt wird. Diese Strukturierung in grobe Interventionsebenen und feinere Dimensionen bietet aber auch viele Ideen und verschafft Überblick, wenn man selbst in einer Beratungsaufgabe steht.
Auf der Designebene bereichern einige Designbeispiele für Kickoffs, Kennlernübungen, Teamentwicklungen, Standardanalysen, Aufspüren latenter Themen, Identitäts- und Visionsarbeit, Kulturanalysen, Führungsarbeit, Klärungs- und Vertrauensarbeit, zur Transparenz und zur Standortbestimmung. Auf der Werkzeugebene werden die systemischen Tools aufgeführt wie z.B. die Frageinterventionen, systemische Interviewführung, Reflecting-Team-Interventionen, Staff-Reflexionsgruppen und Staff-Splittings,  Konnotations- und Reframingarbeit und paradoxe Interventionen zur Musterauflösung. 

Im Kapitel 5 finden sich die für eine Organisationsberatung typischen schwierigen Situationen. Diese haben Vorwarnwert oder Wiedererkennungswert und sind daher sehr nützlich.

Das letzte Kapitel widmet sich den Trends und dem Ausblick systemischer Organisationsberatung aus der Sicht der Verfasserin. Sie spricht für eine Integration von Prozess- und Fachberatung. Während erstere den Beratungsprozess gestaltet und einen Rahmen für Veränderung anbietet, so zielt zweitere auf die Optimierung der Standardisierung von Geschäftsprozessen. Diese Ansicht werden vermutlich nicht alle Systemiker teilen. Dennoch ist das Gesamtkonzept systemischen Vorgehens von Königswieser ein sehr eigenes systemisches Konzept, das durch Klarheit und Steuerung in der Unsteuerbarkeit von Selbstorganisation besticht. Dieses Büchlein liefert dazu einen sehr guten Überblick und ist nicht nur für OrganisationsentwicklerInnen, systemische SupervisorInnen, BeraterInnen im beruflichen Kontext, sondern auch für Führungskräfte und Entscheider interessant.

Dipl.-Psych.
Anne M. Lang, Bonn
Dez. 2004

direkt bestellen:

Königswieser/Hillebrand: Einführung in die systemische Organisationsberatung
Einführung in die systemische Organisationsberatung


zurück