logo

Ingritt Sachse: in schattengängen streut licht. Gedichte. Broschur 13 x 21cm, Athena Verlag, Oberhausen 2011. 88 Seiten, 10,90 €

 


Eine poetische Suche nach Wegen zum Ich

73 Gedichte enthält das soeben im Athena Verlag erschienene feine Bändchen - eine Erstver-öffentlichung der in Bonn lebenden Lyrikerin Ingritt Sachse. Die assoziativ verdichteten Sprachfragmente treiben ein vieldeutiges Spiel mit Wahrnehmungsbildern und Erinnerungs-spuren, in dem Fantasie und Wirklichkeit verschwimmen greift meine kinderhand/ in einen grund aus/ liedern und geschichten. In einem Wirbel plötzlich auftauchender Bildfetzen erscheinen Traumgestalten - rosinante/ feuerfee/ salamanderfrau -, die Fragen und Ängste auslösen, manchmal in Abgründe zu führen drohen. Faszinierend und verstörend zugleich, sich darauf einzulassen: klammert dein blick sucht/ vertrautes/ geheimnis sucht/ schwarze seide und/ fürchtet zugleich auf meiner haut die/ flackernden flecken/brennen verbrennen (dich). Doch das träumende Kind kommt in feuerfesten schuhn.
Um die Schwierigkeit, Vergangenheitsspuren ruinen auf dem Weg zum Ich zu verorten, kreist der eindrucksvolle Zyklus (kein) leben wie am schnürchen: ferner/ rückt näher/ extrahiert die momente/ stapeln sich stapeln/ bauen auf sich sie/ stürzen und wieder/ erfinde ich/ wege und / mich. Gegenüber der verzauberten Atmosphäre der Fantasie- und Traumwelten evoziert die Dichterin in diesen Gedichten eine nachdenkliche Stimmung, erfüllt von Skepsis, Ungewiss-heit bis zur Verzweiflung. Im Kontrast dazu die sinnlich-prallen, fast alltagslyrischen und lebenszugewandten Texte des Zyklus ohne zweifel heute, die bekenntnishaft verkünden auf meinem teppich bleiben will ich. Den Abschluss bildet eine Sammlung monolithisch anmutender Verse, die mit Impressionen zu Natur, Kunst und Mythen einen spannungsvollen Bogen zu den flirrenden Traumwelten des Anfangs spannen und das Bändchen, hinblickend auf Botticellis "Geburt der Venus" harmonisch und erwartungsvoll ausklingen lassen: und schweigen zwischen/ den lippen kieselschaum/ ihr tastender fuß/ schlamm noch im haar.

Ingritt Sachse arbeitet als Psychotherapeutin in Bonn. Der Band ist erschienen in der Reihe edition exemplum im Athena Verlag.

Eva Sewing, Bonn     email
Februar 2011

direkt bestellen:

in schattengängen streut licht
in schattengängen streut licht

 

zurück