logo

André Comte-Sponville: Ermutigung zum unzeitgemäßen Leben. Ein kleines Brevier der Tugenden und Werte. Aus dem Französischen von Josef Winiger, Nicola Volland und Una Pfau. Rowohlt Verlag, Hamburg 1996, 392 S., DM 42,--


Alle Welt beklagt "fehlende Orientierung" und wünscht sich mehr "Werthaltung". Dabei liegt das sogenannte Orientierungswissen offen zutage - man muß nur lesen können. In Hunderten von philosophischen Büchern ist es niedergelegt, und ständig kommen neue hinzu. Zu den besten, was auf diesem Gebiet in den letzten Jahren erschienen ist, gehört die "Ermutigung zum unzeitgemäßen Leben" des Pariser Philisophieprofessors André Comte-Sponville.
Nicht das Wissen ist das Problem, sondern die Anwendung. Gelebte Tugenden stehen weitgehend im Gegensatz zur Lebenswirklichkeit der modernen Industriegesellschaften. Der Sanftmut beispielsweise, von den Griechen als Synonym für Zivilisation und als Gegensatz zur Barbarei definiert, ist in unserer Ellenbogengesellschaft als Passivität verschrien. Für den gnadenlosen Wettbewerb einer globalisierten Wirtschaft scheint die ehrwürdige Tugendlehre aus zweieinhalb Jahrtausenden keine Relevanz mehr zu haben.
Das ist nicht wahr, hält Comte-Sponville entgegen! Tugend ist lernbar. In 18 brillianten Essays fächert der 1955 geborene Wissenschaftler die ganze Palette klassischer Werte auf - von der Klugheit über die Dankbarkeit bis zur Liebe. Es gehe nicht darum, einzelne Tugenden durchzusetzen, sondern um ein ausgewogenes Verhältnis ihrer Teile zueinander, um eine heitere Balance von Individualität, Nonkonformismus, Menschenliebe und Gemeinschaftsgefühl.
Keine Tugend sei ein Wert an sich (Ausnahme: die Gerechtigkeit). Absolute Tugend ende im Terror oder im Wahnsinn. Die Toleranz hat ihre Grenzen, ebenso wie der Mut ambivalent ist, denn er kann auch zum Schlimmsten dienen. Oder: Aufrichtigkeit heißt nicht, alles sagen zu müssen. Nicht jede Lüge ist verwerflich.
Viele winken bei dieser Komplexität ab, das ist ihnen zu unübersichtlich. Doch spätestens seit Immanuel Kant gibt es eine Pflicht zu Tugend; wer sie versäumt, verfehlt den Sinn des Lebens insgesamt. Comte-Sponville hilft mit einer vernünftigen, "unverkrampften" Rückbesinnung auf einen Wissensschatz, der verschüttet zu werden droht. Vielleicht lassen sich so wenige davon ansprechen, weil das damit verbundene Lernen etwas Anstrengung und Disziplin erfordert. Der Gewinn aber ist enorm und bereichert das ganze Leben.

Gerald Mackenthun, Berlin

direkt bestellen:

Ermutigung zum unzeitgemäßen Leben, Andre Comte- Sponville Ermutigung zum unzeitgemäßen Leben

zurück